Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

  • Berufstyp: Ausbildungsberuf
  • Ausbildungsart: Duale Berufsausbildung
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Lernorte: Berufsschule und Ausbildungsbetrieb

 

Was macht man als Fachkraft* für Lagerlogistik?

Auch wenn der Shoppingalltag heutzutage zunehmend online stattfindet, hat sich eine Sache nicht geändert: Jemand muss dafür sorgen, dass die gewünschte Ware auf Lager ist und beim Kunden ankommt. Dieses komplexe System würde ohne die Arbeit der gut ausgebildeten Fachkräfte für Lagerlogistik nicht funktionieren. Diese betreuen den Wareneingang, führen Bestandskontrollen durch, tätigen Bestellungen für Nachschub, sorgen dafür, dass die Waren korrekt ausgeliefert werden und dass alles dort ankommt, wo es auch hinkommen soll. Ein abwechslungsreicher Beruf, der sowohl am Computer im Büro als auch im Lager stattfindet.

 

Wo arbeitet man als Fachkraft für Lagerlogistik?

Beschäftigungsbetriebe:

Fachkräfte für Lagerlogistik finden Beschäftigung

  • in verschiedensten Unternehmen der Logistik-Branche

 

Arbeitsorte:

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in erster Linie

  • am Computer in Büroräumen
  • in Lagern

 

Voraussetzungen für die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik

Anforderungen:

  • Organisationstalent
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Sorgfalt und Genauigkeit
  • Neugierde und Lernbereitschaft
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Serviceorientierung

 

Schulfächer:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch

 

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

Für die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik sollte man über eine gute Mittlere Reife verfügen.

 

Gehalt und Weiterbildungsmöglichkeiten als Fachkraft für Lagerlogistik

Was verdient man in der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik?

In der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik verdient man im ersten Jahr etwa 805 Euro, im zweiten Jahr 880 Euro und im dritten Jahr 965 Euro.

 

Was verdient man nach der Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik?

Das Einstiegsgehalt als Fachkraft für Lagerlogistik hängt in der Regel von der Branche, dem Bundesland und der Berufserfahrung ab. Aber mitunter kann das Einstiegsgehalt bis zu 2292 Euro betragen.

 

Welche Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es als ausgebildete Fachkraft für Lagerlogistik?

Fachkräfte für Lagerlogistik haben die Möglichkeit zur Weiterbildung zum Technischen Fachwirt, zum Logistikmeister oder zum Betriebswirt.

 

Ausbildungsangebote

Passende Ausbildungsangebote in der Region Karlsruhe, Bruchsal, Pforzheim und Mittelbaden findest du hier:

 

Ausbildungsplatz finden

Fakten

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Arbeitszeiten

Schichtdienst möglich

Empfohlener Abschluss

Mittlere Reife

Arbeitsplatz

Lager und Büros

*Die gewählte männliche Form dient ausschließlich der Vereinfachung und gilt gleichermaßen auch für Arbeitnehmerinnen und Divers.

Fotonachweis: littlewolf1989/Adobe Stock.

Logistik