Ausbildung zum Verkäufer (m/w/d)

  • Berufstyp: Ausbildungsberuf
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung im Handel
  • Ausbildungsdauer: 2 Jahre
  • Lernorte: Berufsfachschule und Betrieb

 

Was macht man als Verkäufer*?

Verkäufer sind in verschiedenen Branchen tätig. Je nach Betrieb oder Abteilung haben sie mit Waren und Produkten jeglicher Couleur zu tun. Die Spannbreite reicht von Bekleidung über Nahrungsmittel bis hin zu Pflanzen und Elektroartikeln. Verkäufer nehmen Warenlieferungen entgegen, sortieren Waren ein und zeichnen sie aus. Sie führen aber auch Qualitätskontrollen durch, prüfen die Lagerbestände und ordern Neuware. Zu ihren Hauptaufgaben gehören jedoch Verkaufs- und Beratungsgespräche mit Kunden. Verkäufer wirken aber auch ebenso bei der Planung und Umsetzung von werbe- und verkaufsfördernden Maßnahmen mit.

 

Wo arbeitet man als Verkäufer?

Beschäftigungsbetriebe:

Verkäufer finden Beschäftigung

  • in Modehäusern
  • in Kaufhäusern
  • in Supermärkten
  • in Lebensmittelfachgeschäften
  • in Tankstellen
  • im Versandhandel
  • in Baumärkten

 

Arbeitsorte:

Verkäufer arbeiten in erster Linie

  • in Verkaufsräumen
  • in Lager- und Kühlräumen
  • in Büroräumen
  • an Verkaufsständen

 

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Verkäufer

Anforderungen:

  • Kundenorientierung
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kontaktbereitschaft
  • Sorgfältiges Arbeiten
  • Kaufmännisches Denken

 

Schulfächer:

  • Deutsch
  • Mathematik

 

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

  • Für diese Ausbildung sollte man über einen Hauptschulabschluss verfügen.

 

Gehalt und Weiterbildungsmöglichkeiten als Verkäufer

Was verdient man in der Ausbildung zum Verkäufer?

Im ersten Ausbildungsjahr liegt der Verdienst zwischen 755 und 900 Euro und im zweiten Jahr zwischen 805 und 1.005 Euro brutto.

 

Was verdient man nach der Ausbildung zum Verkäufer?

Verkäufer verdienen durchschnittlich 1.700 bis 1.900 Euro brutto im Monat. Manche Firmen bezahlen sogar bis zu 2.000 Euro brutto.

 

Welche Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es als Verkäufer?

Naheliegend ist es, die Ausbildung fortzusetzen und die Prüfung als Kaufmann im Einzelhandel abzulegen. Auch ein Abschluss als Handelsfachwirt oder Handelsbetriebswirt ist möglich. Ein Studium eröffnet weitere Berufs- und Karrierechancen, etwa durch einen Bachelorabschluss im Studienfach Handelsbetriebswirtschaft.

 

Ausbildungsangebote

Passende Ausbildungsangebote in der Region Karlsruhe, Bruchsal, Pforzheim und Mittelbaden findest du hier:

 

Ausbildungsplatz finden

Fakten

Ausbildungsdauer

2 Jahre

Arbeitszeiten

Schichtdienst möglich

Empfohlener Abschluss

Hauptschulabschluss

Arbeitsplatz

Verkaufsräume

*Die gewählte männliche Form dient ausschließlich der Vereinfachung und gilt gleichermaßen auch für Arbeitnehmerinnen und Divers.

Fotonachweis: Adobe Stock/Kalim.

kaufmännisch kundenorientiert