Ausbildung zum Steuerfachangestellten (m/w/d)

  • Berufstyp: Ausbildungsberuf
  • Ausbildungsart: Duale Ausbildung
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Lernorte: Berufsfachschule und Betrieb

 

Was macht man als Steuerfachangestellter*?

Steuerfachangestellte sind unterstützend für Steuerberater tätig und helfen bei der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung von Mandanten. Unter anderem planen und überwachen sie auch Termine, stehen in Kontakt mit Finanzämtern oder Sozialversicherungsträgern und wahren die Einhaltung von Fristen. Zudem verarbeiten sie Rechnungen, Belege und Kontoauszüge von Mandanten zu einer ordnungsgemäßen Buchführung, bearbeiten Steuererklärungen und überprüfen Steuerbescheide. Ferner führen sie Lohn- und Gehaltsabrechnungen für Mandanten oder das eigene Unternehmen durch und helfen bei der Erstellung von Jahresabschlüssen.

 

Wo arbeitet man als Steuerfachangestellter?

Beschäftigungsbetriebe:

Steuerfachangestellte finden Beschäftigung

  • in Steuerberaterkanzleien
  • in Wirtschaftsprüferkanzleien
  • in Kanzleien vereidigter Buchprüfer
  • in Wirtschaftsunternehmen
  • in Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
  • in Steuerberatungsgesellschaften
  • in Buchprüfungsgesellschaften

 

Arbeitsorte:

Steuerfachangestellte arbeiten in erster Linie

  • in Büroräumlichkeiten

 

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Steuerfachangestellten

Anforderungen:

  • Sorgfältiges Arbeiten
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kunden- und serviceorientiertes Arbeiten

 

Schulfächer:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Wirtschaft

 

Welcher Schulabschluss wird erwartet?

  • Bevorzugt werden Personen mit Hochschulreife.

 

Gehalt und Weiterbildungsmöglichkeiten als Steuerfachangestellter

Was verdient man in der Ausbildung zum Steuerfachangestellten?

Die Empfehlungen der Steuerberaterkammern der Länder liegen zwischen rund 700 bis 850 Euro im ersten und 950 bis 1.050 Euro im letzten Ausbildungsjahr.

 

Was verdient man nach der Ausbildung zum Steuerfachangestellten?

Man kann im Schnitt mit einem Gehalt zwischen 1.600 und 2.600 Euro brutto im Monat rechnen. Der Verdienst nach der Ausbildung hängt auch immer von der Größe des Arbeitgebers und dem Standort ab.

 

Welche Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es als Steuerfachangestellter?

Es gibt viele verschiedene Weiterbildungen für Steuerfachangestellte. Unter anderem auch welche, die relativ schnell zu absolvieren sind. Die Möglichkeiten reichen beispielsweise vom Steuerfachwirt über den Bilanzbuchhalter bis hin zum Controller.

 

Ausbildungsangebote

Passende Ausbildungsangebote in der Region Karlsruhe, Bruchsal, Pforzheim und Mittelbaden findest du hier:

 

Ausbildungsplatz finden

Fakten

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Arbeitszeiten

tagsüber

Empfohlener Abschluss

Hochschulreife

Arbeitsplatz

Büros

*Die gewählte männliche Form dient ausschließlich der Vereinfachung und gilt gleichermaßen auch für Arbeitnehmerinnen und Divers.

Fotonachweis: Adobe Stock / Gerhard Seybert

kaufmännisch Verwaltung